News

Schöne Bescherung für den Einzelhandel

Weihnachtsgeschäft bringt größere Verluste. Hier kostenlose Studie anfordern!

Infographik 2016 Retail Holiday Season Global Forecast

Schöne Bescherung für den Einzelhandel: Weihnachtsgeschäft bringt größere Verluste.

Der Einzelhandel in Deutschland verbucht von Oktober bis Dezember 2016 rund 41 Prozent der Verluste durch Warenschwund. Ladendiebstahl ist eine der Hauptursachen. Verluste „kosten“ jeden Deutschen durchschnittlich rund 19 Euro.

Das Weihnachtsgeschäft ist für den stationären Einzelhandel in Deutschland nicht nur die umsatzstärkste Zeit, sondern auch die der höchsten Einbußen. Die Verluste durch Warenschwund werden von Oktober bis Dezember 2016 um bis zu 35 Prozent gegenüber den ersten neun Monaten ansteigen. Zu dieser Prognose kommt die Studie „2016 Retail Holiday Season Global Forecast“ von Einzelhandelsanalyst Ernie Deyle, unterstützt von Warensicherungsspezialist Checkpoint Systems.

Der Bericht, der die Entwicklung von Warenschwund in 13 Ländern untersucht, betont das finanzielle Paradoxon im Einzelhandel im Zeitraum von Oktober bis Dezember und kann hier kostenlos angefordert werden.

PDF Download-LinkPressemeldung über den 2016-Retail-Holiday-Season-Global-Forecast

  • iS AUTOPEG TAG
    Einfachste Sicherung von Hängeware ohne Pin in kürzester Zeit
    mehr »
  • Effektive Warensicherung für Bau- und Heimwerkermärkte sowie Gartencenter.

    mehr »
  • Lösungen für offene Warensicherung im Lebensmittel-Einzelhandel

    mehr »
  • Das neue globale Diebstahlbarometer 2015
    Die umfangreichste Studie über den weltweiten Diebstahl im Handel
    mehr »
  • CheckNews
    Mit dem Checkpoint Newsletter Up-To-Date!
    mehr »
  • Metalpoint Hyperguard
    Neue Anti-Diebstahl-Lösung gegen organisierte Einzelhandelskriminalität
    mehr »
© Checkpoint Systems